Mit meinen Kursen möchte ich Menschen erreichen, die ihre Freizeit mit ihrem Pferd verbringen und gern praxisnah in kleinen Gruppen ihr Wissen rund um ihren Partner Pferd vertiefen möchten.

 

Erste Hilfe für das Pferd

Dieser Kurs kann helfen, gesundheitliche Veränderungen am eigenen Pferd zu erkennen
und erste Maßnahmen zu ergreifen, bis der Tierarzt eintrifft,
Er setzt sich aus einem theoretischen Teil und einem praktischen Teil am Pferd zusammen.

Inhalt:
• Was sollte in der „Erste-Hilfe-Box“ sein? Wir stellen eine Erste-Hilfe-Box zusammen.
• P-A-T-Werte (Puls - Atmung - Temperatur) Mit praktischen Übungen am Pferd.
• Kolik und Co. Mein Pferd frisst nicht! Schmerzzeichen erkennen
• Lahmt mein Pferd? Und was kann ich selber unterstützend machen?
• Diagnose Hufgeschwür. Symptome und Untersuchungsmöglichkeiten
• Wie erkenne ich eine Hufrehe? Was hilft meinem Pferd, bis der Tierarzt kommt?.
• Wundversorgung: stumpfe und offene Verletzungen.

Wichtig: In diesem Kurs geht es nicht darum, den Tierarzt zu ersetzen!

Bitte passende Kleidung und Schuhe anziehen, da wir einen Teil der Zeit am Pferd verbringen.
Es ist kein eigenes Pferd notwendig.

Zeit: 11:00 - 16:00 Uhr

Kosten: 65,- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Getränke & kleinem Pausensnack
Für das Mittagessen muss sich jeder selber versorgen.
Maximal 10 Teilnehmer.

 

Pferdeanatomie - das Zusammenspiel der Strukturen

Dieser Kurs gibt Einblicke in die Pferdeanatomie, das Zusammenspiel der verschiedenen anatomischen Strukturen und deren Bedeutung für das Reiten.
Er setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen.

Die Theorie:
• Die wichtigsten Muskeln, Knochen, Gelenke und Faszien
• Die obere und untere Muskelkette und ihre Bedeutung für das Reiten.
• Exterieur: Was ist an der Stellung der Beine, der Form des Rückens und Halses zu erkennen?

Die Praxis:
• Auffinden und von sicht- und tastbaren Knochen, Muskeln und Gelenke am Pferd.
• Beurteilung des Exterieurs unterschiedlicher Pferde. Jedes Pferd hat einen anderen Körperbau, an dem schon viel für seine Nutzung als Reitpferd zu erkennen ist.
• Die Sattellage - Wo sollte der Sattel liegen? Auffinden der Referenzpunkte.

Die neu erworbenen Kenntnisse kann jeder bei seinem Pferd anwenden und in einen für das Pferd gesunderhaltenden Trainingsplan einfließen lassen.

Bitte passende Kleidung und Schuhe anziehen, da wir einen Teil der Zeit am Pferd verbringen.
Es ist kein eigenes Pferd notwendig.

Zeit: 10:30 - 16:30 Uhr

Kosten: 75,- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Getränke & kleinem Pausensnack
Für das Mittagessen muss sich jeder selber versorgen.
Maximal 8 Teilnehmer.

 

Wie läuft mein Pferd? Gesunderhaltendes Laufen erkennen lernen.

Mit diesem Kurs möchte ich Hilfestellung geben,den Blick zu schulen, ob das Pferd gesunderhaltend läuft, sowohl auf gerader Linie, als auch auf einer gebogenen Linie. Er setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen. Im praktischen Teil schauen wir uns die verschiedenen Pferde in Bewegung an.

Inhalt
• Wie läuft ein Pferd von Natur aus? Warum sollte es als Reitpferd anders laufen?

• Wie sehen die drei Grundgangarten meines Pferdes aus?
  Wie solten sie optimaler Weise aussehen?

• Kann sich mein Pferd korrekt Stellen und Biegen?
  Was ist der Unterschied zwischen Stellung und Biegung?

• Trägt sich mein Pferd über die Hinerhand oder läuft es auf der Vorhand?  

• Was versteht man unter „spurig laufen“? Woran kann ich es erkennen?

• Ist der Rücken meines Pferdes tragfähig? Auf welche Zeichen muss ich achten?

• Welche Übungen helfen meinem Pferd gesunderhaltend zu laufen?

Bitte passende Kleidung und Schuhe anziehen, da wir einen Teil der Zeit am Pferd verbringen.
Es kann das eigen Pferd mitgebracht werden. Mehr Infos gern auf Nachfrage.

Zeit: 10:30 - 17:00 Uhr

Kosten: 80,- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Getränke & kleinem Pausensnack
Für das Mittagessen muss sich jeder selber versorgen.
Maximal 8 Teilnehmer.

 

Massage - Wellness für das Pferd

Unsere Pferde geben uns so viel, da ist es schön, wenn wir ihnen durch entspannende Massagen etwas zurück geben können. Eine regelmäßige Massage vertieft die Beziehung zum eigenen Pferd und baut Vertrauen auf. Neben dem positiven Effekt auf die Psyche des Pferdes, verbessert sich auch die Beweglichkeit der Gelenke und die Funktionalität der Muskulatur.
Es macht Spaß, in einer kleinen Gruppe die verschiedenen Massagegriffe am Pferd zu üben.
Theorie:
• Notwendige Grundlagen der Anatomie & Biomechanik. (Muskeln & Gelenke)
• Vorstellen verschiedener Massageformen: klassische Massage & Stresspunktmassage

Praxis:
• Wie fühlt sich die Muskulatur bei verschiedenen Pferden an?
• Üben der verschiedener Massagegriffe und -techniken in Zweiergruppen am Pferd.

Zeit: 10:30 - 17:00 Uhr

Kosten pro Kurs: 80,- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Getränke & kleinem Pausensnack
Für das Mittagessen muss sich jeder selber versorgen.
Maximal 8 Teilnehmer.
Es ist kein eigenes Pferd notwendig, kann nach Absprache aber mitgebracht werden. Details dazu gern telefonisch.

 

Dehnen - Wellness für das Pferd

Durch das Dehnen der Muskulatur verbessert sich die Beweglichkeit sowie die Funktionalität der einzelnen Muskeln und Gelenke. Das Pferd wird Geschmeidiger.
Jeder bekommt genügend Zeit die verschiedenen Dehntechniken am Pferd zu üben.
Theorie:
• Notwendige Grundlagen der Anatomie & Biomechanik. (Muskeln & Gelenke)
• Besprechen spezieller Dehntechniken & eine Einführung in die Stresspunktmassage.

Praxis:
• Wie fühlt sich die Beweglichkeit verschiedener Gelenke an? Wie die Muskulatur?
• Üben von Dehnungen am Pferd, Auffinden und Arbeiten an den Stresspunkten in Zweiergruppen

Zeit: 10:30 - 17:00 Uhr

Kosten pro Kurs: 80,- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Getränke & kleinem Pausensnack
Für das Mittagessen muss sich jeder selber versorgen.
Maximal 8 Teilnehmer.
Es ist kein eigenes Pferd notwendig, kann nach Absprache aber mitgebracht werden. Details dazu gern telefonisch.

 

Das Pferd vom Boden trainieren

Der Tag beginnt mit einer Anatomieeinheit über die Lage der wichtigsten Muskeln und Gelenke, sowie das Zusammenspiel der oberen und unteren Muskelkette.
Ich stelle eine Theorie zur natürlichen Schiefe des Pferdes vor, sowie dessen Bedeutung für das Training. Dann folgen verschiedenen Trainingsideen für die Bodenarbeit.

Im ersten praktischen Teil schauen wir uns die jedes Pferd in Beweung an  und beurteilen ihren Körperbau und den Bewegungsablauf.
Im zweiten Teil folgt die Umsetzung der verschiedenen Trainingsmethoden mit dem Pferd. Zum Einsatz kommen unter anderem Pylonen, Tonnen, Geitnergasse und Stangen.. Gearbeitet wird mit dem Knotenhalfter oder Kappzaum.

Theorie:
• Anatomie & Biomechanik
 • Vorstellung verschiedener Trainingsmethoden und ihre Wirkung auf die Muskulatur.

Praxis:
• vormittags eine Einheit á 30 Minuten in Zweiergruppen

• nachmittags eine Einheit á 45 Minuten in Zweiergruppen

Kosten: 100,- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Getränke & kleinem Pausensnack
Für das Mittagessen muss sich jeder selber versorgen.
Maximal 6 Teilnehmer.
Zeit: 9:30 - 17:30 Uhr
Bitte passende Kleidung und Schuhe anziehen, da wir viel Zeit draußen verbringen.
Es kann das eigen Pferd mitgebracht werden. Mehr Infos gern auf Nachfrage.

 

Kinesio-Tape am Pferd

Kinetisches Tape, von dem japanischen Human-Chirotherapeuten Kenzo Kase in den 1980iger Jahren entwickelt, wird seit Jahren erfolgreich in der Humanmedizin angewendet. Kaum noch ein Sportler, der nicht irgendwo mit den bunten Streifenpflastern beklebt ist. Auch in der Tiermedizin haben die kinetischen Tapes seit einiger Zeit Einzug gehalten und finden sowohl in der Therapie als auch zur Trainingsunterstützung Verwendung.
Das Wort kinesis kommt aus dem Griechischen und bedeutet Bewegung, tape aus dem Englischen und kann mit Band übersetzt werden. Ein Kinesiotape ist also ein Bewegungsband.
Über das Tape werden bestimmte Muskeln und Muskelketten angesprochen, was dem Pferd ermöglichn kann, ein neues, physiologisch sinnvolles Bewegungsmusters zu enwickeln. Das Tape kommt sowohl beim Training vom Boden, als auch beim Reiten zum Einsatz.

Theorie:
• Grundlagen zu den kinetischen Tapes - Historie, Material, Farben
• Wirkungsweise auf die verschiedenen Körperstrukturen
• Anatomische Grundlagen - die für das Reiten besonders relevante Muskeln
• Wie wird das Tape angelegt?
Praxis:
• Anlegen von verschiedenen Tapes
• Die Wirkung der Tapes auf die Bewegung des Pferdes.
• Wir sehen uns Pferde vor dem Tapen und mit Tape im Longierzirkel an.

Zeit: 10:30 - 17:00 Uhr

Kosten pro Kurs: 90- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Tape, Getränke & kleinem Pausensnack
Für das Mittagessen muss sich jeder selber versorgen.
Maximal 8 Teilnehmer.

 

Das Pferd durch Kräuter unterstützen

Vor unserer Haustür hält die Natur viele pflanzliche Schätze zur Unterstützung der Gesundheit unserer Pferde bereit. Wir müssen sie nur kennen und erkennen. Beim längeren Beobachten der Pferde auf der Weide kann immer wieder sehen, dass sie in bestimmten Situationen instinktiv die passenden Pflanzen fressen.
Theorie:
• Geschichte der westlichen Pflanzenheilkunde.
• Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten: frische und getrocknete Pflanzen, Tee, Öl, Tinkturen, Salben mit Rezepten.
• Pflanzenportrais: bewährte heimische Kräuter und ihre Anwendungsgebiete.

Zeit: 11:00 - 15:00 Uhr

Kosten pro Kurs: 35,- € pro Teilnehmer, inkl. Skript, Getränke & kleinem Pausensnack
Maximal 12 Teilnehmer.

 

Alle Kurse sind ausschließlich für Laien und nicht für Therapeuten gedacht.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist nur mit Anmeldung möglich.

Die Kurse finden unter der jeweils gültigen Corona-Verordnungen statt.

Sie haben eine Gruppe von Interessierten bei sich auf dem Hof, in Ihrem Reitverein oder in Ihrer Reitschule? Dann komme ich gern zu Ihnen und halte die Kurse oder Vorträge vor Ort ab. Für Details sprechen Sie mich gern an.

 

Anmeldung und Informationen:
kontakt@tiertherapien.net

kontakt@hof-hochholt.de
Mobil: 0177 - 46 44 655
Tel.: 04192 816 98 49

Ort: Hof Hochholt

Dorfstraße 22
24576 Hagen bei Bad Bramstedt